Sprach- und Leseförderung
Stadtbibliothek
Gesunde Ernährung - Esspedition Schule - Projekt BEKI
Gymnasium am Hoptbühl

Sprach- und Leseförderung Dank der Unterstützung Dritter



Frau Merath liest im Auftrag der Lions mit unseren Kindern.

Einzelleseförderung

Der Lions Club Schwenningen stellt seit März 2007 hierfür die finanziellen Mittel zur Verfügung. Frau Merath und Frau Cimentepe lesen im Auftrag mit unseren Kindern zweimal wöchentlich.

Die Rotarier Villingen kommen seit Januar 2009 ebenfalls zweimal wöchentlich und lesen mit einzelnen Kindern.

Entwickelt hat sich diese Idee, nachdem die Rotarier den 2. Klassen eine Klassenlektüre "Es muss auch kleine Riesen geben" gesponsert haben mit dem gleichzeitigen Angebot auch als Lespaten zur Verfügung zu stehen.
Die Motivation und die Begeisterung der Kinder hat dann bei den Rotariern den Wunsch geweckt, weiterhin in unsere Schule zu kommen.
Von so einem Angebot konnten wir natürlich nur begeistert sein.

Durch Ausprobieren verschiederner Modelle haben wir festgestellt, dass eine Einzelleseförderung von ca. 15 Minuten in der Woche den Kindern zu enormen Fortschritten verhilft. - Einzelzuwendung tut unseren Kindern einfach gut!

Vielen herzlichen Dank für diese wunderbare Unterstützung unserer Schule!


Kooperation Schule - Stadtbibliothek


Die Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek ist uns sehr wichtig. Wir nutzen das durchdachte Konzept dieser Einrichtung. Unsere Schüler werden kompetent im Umgang mit Medien gefördert.



Das neu entwickelte Spiralcurriculum stellt die Grundlage der Kooperation Schule und Bibliothek dar:

Basis-Angebot
  • Leseförderung und Förderung der Medienkompetenz
  • (Klassenführungsmodelle und Bibliotheksrallyes)

Zusatz-Angebot

  • Medienkisten, Schulpräsentationen, Angebote im Unterricht, Rucksack-Bücherei,
  • Bücher-Foto-Safari

weitere Angebote

  • Leseförderungsbausteine wie "Literaturpreis des Oberbürgermeisters",
  • Kinder- und Jugendbuchtage
  • Elternabende in der Stadtbibliothek oder Schule

Gesunde Ernährung - Esspedition Schule - Projekt BEKI

Das folgende Bild ist für hungrige Personen nicht geeignet!



Bei diesem umfangreichen Thema werden Experten in Sachen Kinderernährung zur Unterstützung angefragt.

Gemeinsames Ziel ist die Entwicklung von Kompetenz der Kinder im Umgang mit Lebensmitteln, mit Esssituationen, mit Esskultur.

Darüber hinaus sollen unsere Schüler zu kompetenten, selbstbewussten Verbrauchern erzogen werden.

Die Ernährungspädagogik bietet in hohem Maß eine Verbindung mit der Lebenswirklichkeit der Kinder mit Lerninhalten, erlaubt naturwissenschaftliche Experimente ebenso wie Selbstbeobachtung oder Phantasiereisen.

Weg von ...
... dem erhobenen Zeigefinger
... dem moralischen Unterton
... Verboten und Angstmacherei

Hin zu ...
... Aha-Erlebnissen, Staunen über die Leistungen des eigenen Körpers
... Lernen mit allen Sinnen
... der Lebenswirklichkeit der Kinder, ihren Interessen, Wünschen und Sorgen

Unsere Beki-Fachfrau ist Frau Helms. Sie besucht jedes Schuljahr jede Klasse zu einem bestimmten Thema.

Weitere Informationen unter:

www.mlr.baden-wuerttemberg.de

www.ernaehrung.bwl.de



Kooperation mit dem Gymnasium am Hoptbühl


Experimentieren unter Anleitung von Schülermentoren konnten unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4.