"Wenn der Wind der Veränderung weht,
bauen die einen Windmühlen und die anderen Mauern."

(chinesisches Sprichwort)

Grundschule Im Steppach

Wandel ist das einzig Beständige: Diese Erkenntnis erfordert, sich permanent weiter zu entwickeln.

Die Grundschule muss sich auf die tatsächliche Vielfalt ihrer Schüler einstellen, diese als Bereicherung akzeptieren und sich flexiblere Herangehensweisen erarbeiten.

Lasst uns also Windmühlen bauen!

Eine neue Lernkultur an unserer Schule

An der Grundschule Im Steppach steht das verstehende Lernen im Vordergrund.

Wir geben unseren Kindern Raum für selbstständige und individuelle Arbeitsphasen.

Wir wollen keine Gleichmacherei, sondern fördern die Lernstärken des Einzelnen.

Die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule wollen
• die Potenziale der Kinder fördern
• Lernfreude durch Erfolge und Anerkennung stärken
• Fehler zum Anlass gezielter Unterstützung und Förderung nehmen
• zuverlässiger Lernbegleiter sein

"Wer glaubt, dass ein Klassenlehrer eine Klasse lehrt, der glaubt auch,
dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet."


Lernen ist kein Verschieben von einem Kopf in den anderen, sondern ein ganz persönlicher Konstruktionsprozess. "Kapieren und nicht kopieren!" (Andreas Müller Institut Beatenberg)

Lernen ist Auseinadersetzung und Umgang mit Widerständen.

Unsere Schülerinnen und Schüler sollen
• Glaube an die eigenen Fähigkeiten erfahren
• Könnenserfahrungen machen
• Machbarkeit erfahren
• "Gewusst wie Faktor" erleben
• aktiv sein
• Sicherheit und Vertrauen haben
• an Vorwissen anknüpfen

Erfolgreiches und nachhaltiges Lernen!

_____________________________________________________________________________


Zur Geschichte unseres Stadtteils "Steppach"

Das alte Villingen "Filingum" lag am linken Brigachufer im Steppach. Steppach wird das Tal genannt, das sich von Nordstetten südwärts zieht und in das Brigachtal einmündet. An seinem Ausgang befand sich die älteste Ansiedlung Villingens, die Altstadt.

Der Bach durchfloss die Hofstätten der Siedlung und wurde deshalb Stettbach genannt. Aus dem Stettbach wurde im Laufe der Zeit der Steppach, womit gleichzeitig auch das ganze Tal bezeichnet wird.

(aus: Hans Maier; Die Flurnamen der Stadt Villingen-Schwenningen, Ring Verlag 1962)


Der romanische Turm der Altstadtkirche (heute: Friedhofskirche) ist somit das älteste Gemäuer der Stadt Villingen.

Die Grundschule Im Steppach befindet sich seit 30 Jahren im Mittleren Steppach. Sie wird neben den Kindern aus dem Steppach auch von Kindern aus den Wohngebieten Kopsbühl und Schilterhäusle besucht.